Plastik

Plastik ist ein großes Umweltproblem, nicht nur weil es aus Erdöl hergestellt wird. Neben dem sichtbaren Müll, den man an jedem Straßenrand findet, ist die Entstehung von winzigen Mikroplastikpartikeln ein Problem. Sie verteilen sich in der Umwelt und gelangen über die Flüsse ins Meer gelangen, wo sie sich in der Nahrungskette anreichern. Einerseits entstehen sie aus großeren Plastikresten, die sozusagen verwittern, andererseits sind wir auch direkt für den Eintrag solcher Partikel ins Abwasser verantwortlich. Viele Kosmetika enthalten Mikroplastikpartikel und auch aus Synthetikstoffen (insbesondere Fleece) werden beim Waschen Fasern ausgespült. Hier ein paar Links zu dem Thema:

Auf der Seite vom BUND findet ihr eine Liste mit Kosmetika, die Plastikpartikel enthalten:

http://www.bund.net/mikroplastik

http://www.umweltbundesamt.de/themen/wasser/gewaesser/meere/nutzung-belastungen/muell-im-meer

Eine Lösung?

http://www.theoceancleanup.com/

Trotz einer positiv ausgefallenen Machbarkeitsstudie gibt es auch Kritik an der Idee:

http://www.sueddeutsche.de/wissen/umweltschutz-ozeanforscher-warnen-vor-ozeansaeuberungs-projekt-1.2095367