Plastic World

Zum Thema Plastik und Umwelt- und Gesundheitsprobleme gibt es eine Doku aus dem Jahr 2009 – Plastic World – danke an meine Schwester für den Hinweis. Sehr sehenswert, auch wenn der Film für mich nicht so viele Überraschungen beinhaltete. Ich finde es allerdings sehr bedenklich, dass die Leute, die Lebensmittel in Plastik verkaufen, offensichtlich nicht wissen (können), welche Stoffe genau enthalten sind. Das sollte einen zumindest skeptisch stimmen, auch wenn man darüber streiten mag, ob die Gesundheitsschädlichkeit nun bewiesen ist oder nicht.

Ein Leben ohne Plastiktüten?

Autofahren bildet mich immer sehr, da ich dabei mal dazu komme, hr INFO zu hören (leider habe ich nur einen sehr kurzen Weg zur Arbeit, daher bin ich auch so ungebildet :-D). Heute habe ich eine Sendung zum Thema Selbstverpflichtung des Einzelhandels zu kostenpflichtigen Plastiktüten gehört. Ihr habt sicher auch schon davon gehört. Es geht um eine zunächst freiwillige Abgabe (also für die Einzelhändler) auf Plastiktüten, die wahrscheinlich noch in diesem Monat aktuell wird. Ich finde das eine sehr gute Maßnahme. Sicher geht es nicht immer ohne Tüten, vor allem bei Spontaneinkäufen, aber dann tun ja 15 Cent auch nicht weh. Ich hoffe, dass es zumindest mehr zum Nachdenken anregt. Auch wenn auch laut dem Beitrag festzustellen ist, dass die Tüten auch im Supermarkt, wo sie ja schon kostenpflichtig sind, oft in Anspruch genommen werden. Ich habe allerdings oft eine Tüte dabei und bin oft nicht schnell genug, an der Kasse zu sagen, dass ich keine brauche – dann bin ich zu bequem, der Kassiererin zu sagen, dass sie meine Sachen doch bitte wieder rausnehmen soll. Zukünftig hat sich zumindest das Problem sicher erledigt.

Interessant in dem Beitrag fand ich übrigens, dass es eine Abgabe in anderen Ländern z. T. schon lange gibt – wo doch wir Deutschen angeblich immer die Vorreiter beim Umweltschutz sind. Selbst in Kalifornien! Vielleicht muss ich meine Meinung von den Amis doch nochmal revidieren :D…

Den Podcast der Sendung findet ihr hier.

Ich frage mich allerdings, warum die Leute so viele Tüten einfach wegschmeißen. Bei mir dienen sie in 95 % der Fälle zumindest noch als Müllbeutel (wobei die regulären Müllbeutel natürlich mengenmäßig weniger Müll sind). Und wo packen die Leute ihre ganzen anderen Sachen rein?! Z. B. dreckige Schuhe?