WeGreen

Facebook hat mir letztens in Erinnerung gerufen, dass ich ja Fan von WeGreen bin. Das ist ein Unternehmen, das Produkte anhand von Noten auf Nachhaltigkeit (und damit sind in diesem Fall auch soziale Aspekte gemeint) bewertet, sodass man sich als Verbraucher direkt ein Bild machen kann. Ich finde die Idee super – entspricht ja quasi meiner Philosophie. In der Uni hatte ich das Glück, quasi im Rahmen einer Vorlesung mal den Gründer Maurice Stanszus kennenzulernen. Wenn ich mich recht erinner, ein BWLer und daher eigentlich nicht die Art Mensch, mit der ich auf einer Wellenlänge bin :-D… Aber ich fand ihn ziemlich überzeugend und bin sicher, dass die Infos seriös sind.

Neuerdings gibt es auch ein Add-on für verschiedene Onlineshops wie Otto, Zalando und Amazon, durch das man direkt die Bewertung neben einem Produkt sieht. Da ich mal wieder neue Klamotten brauche, habe ich das direkt ausprobiert. Leider waren alle schönen Sachen schlecht oder gar nicht bewertet, was die Entscheidung eher erschwert als erleichtert hat (zu Deutsch: ich habe nichts gekauft :-D). Naja, ich arbeite dran und WeGreen sicherlich auch. Festhalten kann ich jedenfalls mal wieder, dass auch die teuren Klamotten nicht zwingend nachhaltiger sind als die Billigware (jedenfalls nicht die der „Standardmarken“, Bioklamotten gibt’s natürlich schon, aber die sind ja meistens noch teurer).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *